Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechtes

Autoren: [F200] A/S/G Rechtsanwälte, Berlin

Durch das Musterschreiben macht der Arbeitnehmer beispielhaft von seinem Zurückbehaltungsrecht (Arbeitsverweigerung) gegenüber dem Arbeitgeber als Einrede Gebrauch, da dieser mit Lohnzahlungen in Verzug ist.
Sofern der Arbeitgeber nicht nur kurzfristig mit Zahlungen in Verzug ist und sofern durch das Zurückbehaltungsrecht kein unverhältnismä�ig gro�er Schaden entsteht, darf der Arbeitnehmer seine Arbeitsleistung verweigern.

Download Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechtes